Die Versicherungssumme bei der Sterbegeldversicherung

Wie hoch die Versicherungssumme bei einer Sterbegeldversicherung sein soll, ist bei jedem Versicherten, individuell festzulegen. Zu Anfang sei gesagt, dass die Höhe der Versicherungssumme maßgebend für die Höhe der Beitragszahlung, in einer Sterbegeldversicherung ist.

Das heißt: Je höher die Versicherungssumme ist, desto höher fällt auch der Beitrag in einer Sterbegeldversicherung aus.

Die richtige Versicherungssumme in einer Sterbegeldversicherung

Um ein optimales Gleichgewicht zwischen einer guten Versicherungssumme und eines angemessenen monatlichen-, vierteljährlichen- oder halbjährlichen zu zahlenden Beitrags zu finden, ist jedem Interessenten einer Sterbegeldversicherung zu empfehlen, sich genau Gedanken zu machen, was er sich bei seiner eigenen Bestattung wünscht.

In aller Regel kann bei einer Bestattung von folgenden Kosten ausgegangen werden:

LeistungKosten Ø
Sterbeurkunde / Totenschein80,00 €
Todesanzeige220,00 €
Sarg800,00 €
Sargschmuck / Trauerkranz300,00 €
Grabstein inkl. Einfassung2.700,00 €
Überführung170,00 €
Versorgung, Pflege100,00 €
Allgemeine Verwaltung200,00 €
Aufbahrung200,00 €
Friedhofsgebühren & Grabnutzung2.500,00 €
Grabpflege pro Jahr350,00 €
Trauerfeier1.000,00 €
Gesamtkosten8.620,00 €
(Bitte beachten: Hierbei handelt es sich nur um eine Beispielrechnung)

Wie an dieser Beispielrechnung gut zu erkennen ist, kann eine „einfache“ Bestattung bereits mehr als 5.000 € kosten. Natürlich können sich die Bestattungskosten auch um ein vielfaches erhöhen, wenn die zu versicherte Person besondere Wünsche hat. Je aufwendiger eine Bestattung werden soll, um mit so mehr Kosten sind zu rechnen.

Das Ziel einer Sterbegeldversicherung soll es sein, die anfallenden Kosten einer Bestattung zu decken und die Hinterbliebenen finanziell zu entlasten. Dabei ist die Auswahl einer passenden Versicherungssumme bei den einzelnen Anbietern von Sterbegeldversicherung ganz unterschiedlich. Versicherungssummen können hier aktuell zwischen 1.000 € und bis hin zu 20.000 € variieren.

Damit der Betroffene für seine Vorsorgeversicherung die richtige Versicherungssumme findet und nicht unnötig viel Beiträge in die Sterbegeldversicherung einzahlt, sollte dieser sich unbedingt vor Abschluss einer entsprechenden Versicherung, über die Bestattung und deren Kosten, die seinen wünschen entspricht, informieren. Möglich ist dies z. B. bei einem Bestattungsinstitut vor Ort.

Artikelbild: © Uwe Schlick / PIXELIO

Diesen Beitrag teilen